Gruppenangebote

Gruppenangebote ermöglichen den Austausch mit anderen Betroffenen, die ähnliche Probleme haben. Die Teilnahme an einem Gruppenangebot hilft dabei, Schamgefühle zu bewältigen und das Sprechen über das eigene Verhalten zu trainieren. Gleichzeitig kann man von den Erfahrungen der anderen Gruppenteilnehmer profitieren.

Störungsspezifische Gruppentherapie in Basel-Stadt

In der Abteilung Verhaltenssüchte Ambulant der Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel können Personen mit einer Kaufsucht an einer therapeutisch geführten Gruppe teilnehmen. Die Gruppentherapie gilt als wichtiger Baustein in der Behandlung und umfasst suchtspezifische wie auch verwandte Themen, z.B. den Umgang mit schwierigen Gefühlen oder Selbstwertproblemen. In der Regel ist die Gruppe in den Behandlungsplan der Ambulanz für Verhaltenssüchte integriert. Die Gruppe wird begleitend zu Einzelgesprächen besucht, in welchen persönliche Themen dann vertieft besprochen und bearbeitet werden können.

Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel

Tel +41 61 325 51 32

E-Mail: info.verhaltenssuechte@upk.ch
Website: Abteilung Verhaltenssüchte Ambulant 

Selbsthilfegruppen in der Schweiz

Selbsthilfegruppen für Betroffene zum Thema Kaufsucht gibt es aktuell in Aargau und Zürich. Weitere Informationen unter www.selbsthilfeschweiz.ch