Rechtfertigungen hinterfragen

So gefährlich ist Tabak nun auch wieder nicht!

Vor vierzig Jahren begann sich das medizinische Wissen über die Schädlichkeit des Tabakkonsums durchzusetzen. Heute weiss man: Sie können eine Münze werfen; einer von zwei Rauchern stirbt an einer tabakbedingten Krankheit.

Irgendwann muss jeder sterben!

Aber warum früher als die andern? Was man selbst beeinflussen kann, lohnt sich auch zu ändern. Oft geht dem Tod eine Jahre dauernde Krankheit mit viel Leid voraus.

Mir fehlt der nötige Wille dazu!

Mehr als eine Million Schweizer haben das Rauchen aufgegeben. Warum sollten Sie das nicht auch können? Der Wille ist dabei wichtig, aber nicht der alleinige Grund um erfolgreich zu sein. Wer mit Rauchen aufhören will, muss vor allem wissen, wie man dieses Vorhaben am besten anpackt. Es gibt viele Angebote, die Ihnen dabei helfen können. Übrigens: Mit jeder nicht gerauchten Zigarette wächst auch der Wille.

Ich schaffe es einfach nicht, mit Rauchen aufzuhören!

Vielleicht können Sie sich im Augenblick wirklich nicht vorstellen, dass es Ihnen gelingen kann mit Rauchen aufzuhören. Sie werden aber erfolgreich sein, wenn Sie es immer wieder versuchen. Die meisten Raucher schaffen es erst nach ein paar erfolglosen Versuchen mit dem Rauchen aufzuhören. Mit jedem Versuch werden Sie eine Erfahrung reicher, und jedes Mal erhöht sich die Chance auf Erfolg.

Ich rauche nur leichte Zigaretten. Das schadet mir nicht!

Laut wissenschaftlichen Studien sind „leichte Zigaretten“ genau so schädlich wie die „normalen“. Raucherinnen und Raucher gleichen durch intensiveres Inhalieren und einen höheren Konsum den Nikotinmangel aus. Es gibt keine Zigarette, die die Gesundheit nicht gefährdet.

Von einem Tag auf den anderen aufzuhören, das ist zu brutal!

Auf einen Schlag komplett aufzuhören ist die wirksamste Methode (Schlusspunkt-Methode). Nehmen Sie sich genügend Zeit, sich darauf vorzubereiten. Für langjährige, sehr süchtige Raucher erscheint dieser Schritt zu radikal. In diesem Fall kann auch die Methode „Reduzieren vor dem Aufhören“ geeignet sein. Die Anzahl der Zigaretten wird nach und nach reduziert. Dabei sollte das Rauchen innerhalb von 6 Wochen bis 6 Monate vollständig aufgegeben werden.

Wenn ich mit Rauchen aufhöre, werde ich dick!

Tatsächlich fällt die Gewichtszunahme oft nur geringer aus als erwartet. Durchschnittlich nehmen Personen nach dem Rauchstopp zwei bis vier Kilogramm zu, die Hälfte von ihnen sogar noch weniger. Aus medizinischer Sicht ist aber die gesundheitliche Gefährdung durch die Gewichtszunahme deutlich geringer als regelmässig zu rauchen.

Viele Rauchende, insbesondere Frauen, stört aber eine Gewichtszunahme aus ästhetischen Gründen. Versuchen Sie bewusst zu essen und bewegen Sie sich regelmässig. So brauchen Sie keine Angst vor einer Gewichtszunahme zu haben.

nach oben