Kokain

Kokain gilt als aufputschende, sehr stark stimulierende Substanz mit einem hohen Abhängigkeitspotential.

Schon in kleinen Dosen wirkt Kokain ausgesprochen stark stimulierend und ist eine der am stärksten abhängig machenden Drogen.
Kokain untersteht in der Schweiz dem Betäubungsmittelgesetz. Herstellung, Erwerb, Handel, Konsum und Besitz sind strafbar.
4.4% der 15- bis 39-Jährigen geben an, mindestens einmal im Leben Kokain konsumiert zu haben (Schweizerische Gesundheitsbefragung 2007).
Rund 80% der unbehandelten Heroinabhängigen konsumieren Kokain, von den Patienten und Patientinnen in opioidgestützter Behandlung rund 30-50%.